Clannad Irish Folk in Reichenbach

Clannad Irish Folk Rock Weltmusik New Age. Eine Mischung aus allem kannst Du in wenigen Tagen im Neuberinhaus in Reichenbach hören und sehen. Wer kennt nicht diesen Titel? Er ist weltberühmt und wird sicher auch am 16. Februar Deine Ohren umschmeicheln.

Das Konzert findet am 16. Februar 2019 im Neuberinhaus Reichenbach im sächsischen Vogtland statt. Beginn ist 20:00 Uhr. Anfahrt

“Was heutzutage das Etikett ‘Celtic Music’ trägt, war zunächst einfach nur ‘Clannad Music’. Es gibt wohl kein besseres Zeugnis als dieses, um den Einfluss der Band zu erklären“. Das erläutern Clannad auf ihrer offiziellen Webseite. Der unaufhaltsame Aufstieg von Clannad nahm seinen Anfang in Leo’s Tavern. Dem Pub, den Leo Brennan, Oberhaupt des Clannad–Clans, 1968 in der irischen Gemeinde Gweedore im County Donegal übernahm. Ciarán, Pól und Máire Brennan und deren Zwillingsonkel Noel und Pádraig Duggan spielten anfangs dort nur zum Spaß. Doch schnell ... weiterlesen

1

Interview Marek Arnold – Teil II

Hier findest Du den ersten Teil vom Interview Marek Arnold.

Und hier spielt er gemeinsam mit Manuel Schmid zum Progs Dinner III im Foyer des Neuberinhaus Reichenbach.

Und nun geht es weiter mit Teil II des Interviews.

Wer kam eigentlich auf die Idee „Rap“ mit R&R zu verbinden? Gerade, weil sich da vielen „Proggies“ der Magen umdrehen muß!?

So genau kann man das nicht sagen. Wir haben das nie bewußt geplant oder drüber geredet. Wir schmeissen in den Topf, worauf wir Lust haben, und was es unserer Meinung nach irgendwo gerade braucht. Das kann eben auch mal Rap sein, klassische Instrumente oder Polka. No Limits!

Ihr gehört nun zweifelsohne zu den bekanntesten deutschen Prog-Bands, im Osten die wohl Bekannteste. Worauf führst du das zurück?

Naja, es freut mich, wenn wir diesen Status möglicherweise erreicht haben. In erster Linie ist es sicher dieses Stück Wahnsinn,

Weiterlesen...

Nachlese Arstidir

Das neue Jahr beginnen wir mit wunderbarer Musik, mit einer Nachlese Arstidir.

Ich kenne den Bergkeller nun ein Jahr. Begonnen hat es mit einer verpaßten / verpatzten / nicht stattgefundenen Veranstaltung. Vielleicht gebe ich die Geschichte irgendwann mal zum besten. Die Verwunderung bei mir war jedenfalls groß, im Vogtland wohnend, den Bergkeller mit seinem unglaublichen Programm nicht zu kennen. Aber die vielen Informationen, derer man kaum noch Herr werden kann...

Nun ergab es sich aber, daß ich ihn kennenlernte. Und ich konnte schon einige wirklich starke Veranstaltungen erleben. Z.B. war Pristine für mich ein Hochlicht. Hier mein Artikel zur Nachlese. Insbesondere haben es mir die Progs Dinner angetan. So richtig DIE beste Veranstaltung herauszustellen, fällt mir allerdings schwer. Palmer, Kalle, Arstidir? Ja, ich denke für mich war es Arstidir.

Ich habe diesmal das ganze Konzert gefilmt. Und da ich mich nicht mit der Kamera beschäftigen, sondern das Konzert genießen wollte, habe ich sie einfach hingestellt und laufen lassen. Natürlich ist es keine gute Qualität. Die Kamera ist alt, kein extra Mikro, die Position war denkbar schlecht. So mancher Rücken konnte entzücken.Vielleicht vermitteln die Aufnahmen dennoch ein wenig die Stimmung, die wir erlebt haben. Hier ein Teil im Video festgehalten:

Abonnenten unseres Youtube-Kanals werden übrigens mehr vom Konzert zu sehen bekommen. 😉

Und natürlich freue ich mich auf Clannad. Sie sind durchaus mit Arstidir auf verschiedenen Ebenen zu vergleichen. Es ist jeweils eine einzigartige Art von Folk. außerordentlich harmonisch, voller Gefühl. Nur sind Arstidir eher am Anfang ihrer Karriere, Clannad ist schon länger weltweit bekannt und schon etwas in die Jahre gekommen. Auch oder gerade deshalb ist die kommende Veranstaltung im Neuberinhaus sehr zu empfehlen!

Hier geht es zur Internetseite von Arstidir.

Eine Frage an DICH. Wie hast Du den Bergkeller kennengelernt? Schreib es doch einfach mal in die Kommentare.

Der Gott vom Bergkeller war da

​Nun war er also wieder da: der Gott vom Bergkeller ! Ein kleiner Videorückblick auf dieses Konzert.

Warum es ein Götterbesuch war, erzählt Uwe in diesem Artikel. Ich habe ein Jahr vorher noch nicht einmal gewußt, daß es diesen Bergkeller gibt. Dieses Wohnzimmer des Progs. Mit Musik, die ich so gerne höre. In das sich schon unglaubliche Musikerpersönlichkeiten "verirrt" haben. Es war schon eine irre - "zufällige" Geschichte, die mich dann vor fast genau einem Jahr hierher führte. Tolles Flair, tolle Leute, tolle Musik!

Im kurzen Interview mit Paul Bielatowicz und Simon Fitzpatrick - Carl ist leider nach dem Konzert gleich gegangen - erzählen auch die beiden etwas zum Flair des Bergkeller. Und in den anderen Videos können sich alle, die nicht da waren, ein kleines Bild davon machen, wie geil dieses Konzert war.

Und die, die dabei waren, können noch einmal kurz in Erinnerungen schwelgen. Derweil werfen große Ereignisse die Schatten voraus. Nicht nur das ARTROCK-Festival rückt immer näher, auch viele weitere Hohelichter sind in der Röhre, wie Ihr im Veranstaltungskalender sehen könnt.

Mögen noch viele Götter und Göttinnen jeder Art sich in den Bergkeller verirren! Damit das passiert, nutzt bitte die Button hier unter den Beiträgen zum Teilen in den Sozialen Netzwerken. Das gleiche gilt für den Youtube-Kanal, abonnieren, kommentieren, liken, teilen. Das hilft uns und natürlich auch Euch. Je voller, umso wärmer, gelle? 😉

Der Weihnachts-Prog-Mann

Der Weihnachts-Prog-Mann und das Bergkellerteam wünschen allen Freunden ein schönes, besinnliches und friedvolles Weihnachten. Und einen guten Start ins Jahr 2019!

Und hier ein kleiner Vorgeschmack auf das kommende Artrock-Festival. Ich liebe diesen Song schon so lange! Die Band weiß das und spielt ihn immer in XXL für mich. 😉

Er gehört für mich zu Weihnachten wie "3 Haselnüsse für Aschenputtel" oder "Stirb langsam"!

Soft and white it falls in the night
While a street light make them glowing bright
How can it be it takes control of my mind
Searching deep for memories far behind
Houses in curtains of white
Smoke out of the chimneys sleighrides in my hometown
Enjoying the speed on the ice what could ever
Disturb perfect peace in a childs mind when snow's falling down

The cold's not there my gloves do take care
The wind blows through my hair unaware
Skate faster daddy and I'll follow you
Let no one skate as fast as we do
Houses in curtains of white
Smoke out of the chimneys sleighrides in my hometown
Enjoying the speed on the ice what could ever
Disturb perfect peace in a childs mind when snow's falling down

Now the lamplight is fading
My shadow obeys
And the softness turns to cold and wet as I walk on
The image is gone
Houses in curtains of white
Smoke out of the chimneys sleighrides in my hometown
Enjoying the speed on the ice what could ever
Disturb perfect peace in a childs mind when snow's falling down

Danke für die Lyrics vom Weihnachts-Prog-Mann

Hier geht es zum Artrock-Festival. Silhouette spielt am Freitag.

1 2 3 8