Lord Bishop kommt am 5. Mai 2018 in den Bergkeller

​Lord Bishop kommt

​Lord Bishop kommt in wenigen Tagen zum Konzert in den Prog-Rock-Club in den Bergkeller nach Reichenbach in Sachsen!!!​

​Anläßlich des kommenden Konzertes hat Uwe Treitinger vom Bergkeller Reichenbach mit Lord Bishop ein Interview geführt, dessen Wortlaut wir Euch in deutscher Sprache hier ​aufschreiben:

Interview mit Lord Bishop

Bergkeller: "Lord" ist das dein Künstlername?

Lord: Nein, meine Mutter gab ihn mir, es ist mein richtiger Name!

Bergkeller: Wann hast du begonnen Gitarre zu spielen?

Lord: Mit 15, also vor 40 Jahren.

B: Was ist deine Lieblingsgitarre, und wie alt ist sie?

L: Meine "Stratomaster", es ist meine Signaturgitarre, und sie ist ca. 4 Jahre alt.

B: Sammelst du Gitarren, wenn ja welche hast du?

L: Ich habe 2 Fender Strats, Japan Version und Korea Version. Sie sind sehr gut

B: Du spielst "Orange" Verstärker, warum? Wäre nicht ein Marshall besser für deine Art von Gitarrenspiel?

L: NEIN!!! Orange ist fit für meinen Sound aus Blues, Punk und R&R!

B: Hast du eine besondere Art des Gitarre-Spielens, deinen eigenen Stil?

L: Ja, aber es ist alles außerhalb der Saiten.

B: ???

L: Ha,ha,ha!

B: Wer sind deine Helden, außer Hendrix?

L: Tony Iommi, er ist mein Haupteinfluss!

B: (ist sehr überrascht!!)

B: Die Wurzeln deiner Musik liegen bei den alten Bluesern, hat auch Les Paul Einfluß gehabt, sehe ich das richtig?

L: Nein, Les nicht, aber Albert King und Johnny "Guitar" Watson und Albert Collins!

B: Du hattest die Ehre auf dem "Montreux Jazz Festival" zu spielen, hattest du Kontakt mit Claude (der Macher des Festivals!)?

L: Nein, aber es war erstaunlich dort zu spielen!

B: Vielen Dank für das kurze Interview!

Pristine im Bergkeller Reichenbach – Nachlese

Was für ein geiler Abend mit Pristine im Bergkeller! Und Du warst nicht dabei? Da hast Du aber was verpaßt. Und es gab noch Karten an der Abendkasse. Natürlich war es ein wunderschöner Tag, das perfekte Grillwetter. Viele können morgen wegen einem Brückentag ausschlafen oder sind für ein paar Tage weggefahren.

Auch ich war mir nicht sicher, ob ich zu diesem Konzert gehen würde. Aber Uwe hatte mich auf die Gästeliste gesetzt, weil ich diese Internetseite aufbaue. Und natürlich habe ich vorher mal in die Musik von Heidi Solheim reingehört. Super Sound, tolle Musik, aber mit der Live-Mugge absolut nicht zu vergleichen.

Drei Meter entfernt von ihr, zwei vom Gitarristen, 1 1/2 vom Lautsprecher... Wo bekommt man das sonst noch? Das Konzert war das beste für mich seit langem. Es hat einfach alles gestimmt. Und es ist kaum in einem Video rüberzubringen, welche Energie Heidi Solheim ausstrahlt.

Ich habe auch absichtlich keine langen Videos gemacht. Sondern die Musik genossen. Im Moment, der nicht wiederkommt. Das kann ein Video im Nachhinein nicht wiederbringen. 

Für Pristine im Bergkeller English

What a great evening with Pristine in the Bergkeller! And you were not there? But you missed something. And there were still tickets at the box office. Of course it was a beautiful day, the perfect barbecue weather. Many can sleep tomorrow due to a day at the bridge or have left for a few days.

I too was not sure if I would go to this concert. But Uwe had put me on the guest list, because I build this website. And of course I have listened to the music of Heidi Solheim before. Great sound, great music, but absolutely incomparable with the live Mugge.

Three meters away from her, two from the guitarist, 1 1/2 from the speaker ... Where else can you get that? The concert was the best for me for a long time. Everything was just right. And it's hard to convey in a video what energy Heidi Solheim radiates.

I also deliberately did not make long videos. But enjoyed the music. At the moment, who does not come back. This can not be a video in hindsight.

​Heidi Solheim am 29. April 2018 im Prog-Rock-Club

​Pristine kommt in wenigen Tagen zum Konzert in den Prog-Rock-Club in den Bergkeller nach Reichenbach in Sachsen! Und hier geht es zur Internetseite von Heidi Solheim alias Pristine. Heidi stammt aus Norwegen und ihre Band Pristine sprengt viele Stilrichtungen!

Heidi Solheim mit Pristine auf  Tour

Heidi Solheim

​Hier das offizielle Video von Pristine ​zu ihrem Album 'NINJA', weltweit über Nuclear Blast Records herausgegeben.

Hier gibt es noch mehr über diese geniale Band zu erfahren. Und der Countdown zeigt, wie viele Stunden es noch bis zur Veranstaltung im Bergkeller Reichenbach, im sächsischen Vogtland sind.

2

Pristine kommt am 29. April 2018 in den Bergkeller nach Reichenbach

​Pristine kommt in wenigen Tagen zum Konzert in den Prog-Rock-Club in den Bergkeller nach Reichenbach in Sachsen!!!​

​Etwas Biografisches zu Pristine

​Heidi Solheim ist eine schwer beschäftigte Frau. Geboren und aufgewachsen im norwegischen Øverbygd studiert sie später Gesang und Artist Development am Tromsøer Musikkonservatorium. Während ihrer Zeit in der Stadt mit dem nördlichsten Sinfonieorchester der Welt gründet sie 2006 Pristine – nur ein Teil ihrer Karriere; nebenher produziert sie, verfolgt eine Solokarriere und schreibt Kindermusik.

​Mit Pristine widmet sich Heidi dem Bluesrock alter Schule. Der Joplin-Anteil ihrer Stimme darf sich ausleben, instrumental tummelt man sich in 70er-Psychedelik, geht aber bisweilen auch weiter zurück, besinnt sich auf klassischen Blues und regelt die Stimme ein wenig klarer, getragener.

Das Debütalbum "Detoxing" erscheint 2011, ab dann kennt die Kreativität Heidis keine Grenzen mehr. Im Jahr darauf erscheint ihre erste Solo-Platte, von dort ab geht es im Jahrestakt weiter, bis 2015 Pause herrscht, dafür 2016 gleich zwei Scheiben erscheinen – unter anderem Pristines "Reboot", das erste Album der Band mit Release außerhalb Norwegens.

Reboot


Mit "Reboot" im Gepäck begeben sich Pristine auf Tour mit den schwedischen Retro-Shootingstars Blues Pills. Stilistisch passen die beiden hervorragend zusammen, der Popularität schadet das sicher nicht. Inzwischen hat Heidi ein einigermaßen festes Line-Up um sich geschart: Espen Elverum Jakobsen (Gitarre), Åsmund Wilter Eriksson (Bass), Kim Karlsen (Bass), Anders Oskal (Keyboard, Orgel) und Benjamin Mørk (Keyboard, Orgel)

Trotzdem ist Pristine im Kern eine weitere Ausprägung der facettenreichen Solokünstlerin Heidi Solheim. Sie schreibt alle Songs und Texte, sie steht im Mittelpunkt der Shows, sie hält den Karren geölt – gesteht ihren Musikern aber genügend Freiräume zu, um eigene Akzente zu setzen. Wie das klingt, lässt sich hervorragend auf Album Numero vier, "Ninja", anhören, das im Sommer 2017 via Nuclear Blast erscheint.

Ninja


Eingespielt an nur einem einzigen Tag (plus drei Tage Overdubs), verkörpert "Ninja" all das, was Pristine bisher ausmachen: Es gibt straighte Rocknummern, poppige Balladen, progressiv-psychedelische Hybride und gar gewisse Singer/Songwriter-Ansätze. Lyrisch tobt sich Heidi querbeet zwischen Selbstfindung, zwischenmenschlichen Beziehungen und Verarbeitung des Zustands der Welt aus. Der martialisch klingende Titeltrack ist übrigens ein Lovesong: "Es geht darum jemanden zu finden, für den man kämpfen und alles tun wurde. Auch wenn das bedeutet, die eigenen 'Ninja-Skills' auszupacken!"

Pristine